FacebookGoogle+

Bürogebäude mit Massiv-Holz-Mauer

Sehen Sie hier, wie das neue Bürogebäude der Firma Hans Hundegger AG 
mit Massiv-Holz-Mauer® Elementen ensteht.

 

Bei genauer Betrachtung der Bilder können Sie feststellen, dass auch aufwendige und komplizierte Grundrisse ohne Probleme realisierbar sind. Der Grundriss des Gebäudes ähnelt einem Sägeblatt und wird von Holzbau Johann Möst montiert.

Auch die kalte Jahreszeit spielt keine Rolle. Durch die genau vorgefertigten Elemente schreitet die Montage zügig voran. Bereits in der zweiten Montagewoche können Fenster eingebaut und erste Haustechnikanlagen installiert werden.  

 

1. Montagetag (Außenwände)

 

 

 
 
 

Montage der Innenwände und Deckenbinder.

Die Innenwände bestehen wie die Außenwände aus Massiv-Holz-Mauer® Elementen in unterschiedlichen Stärken. Im Bereich der Versorgungsleitungen kommen Holzrahmenbau-Wände, die einseitig und diagonal mit Seitenware Brettern verschalt sind, zum Einsatz. Mehr Informationen finden Sie unter Baustoff MHM.

 

2. Montagetag

 

Einbau der PHE Deckenelemente

In die am Vortag verlegten Leimbinder werden nun die PHE (Profilholzelemente) eingelegt. PHE ist ebenfalls ein Produkt der Massivholzmauer Entwicklungs GmbH. Sie bieten ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis und werden statisch wie Vollholzemente angesetzt. Mehr Informationen finden Sie unter Baustoff PHE

 

3. Montagetag

 
 

Montage der Außen- und Innenwände im Dachgeschoss

Durch die millimetergenaue Fertigung werden die Dachgeschoss-Außenwände zügig und in einer Flucht mit dem Erdgeschoss montiert.

4-5. Montagetag  

Einbau der PHE Dachelemente

PHE Elemente können als Decken- bzw. Dachelemente eingesetzt werden. Sie bieten einen hervorragenden sommerlichen Wärmeschutz und haben dabei keinerlei Einschränkungen hinsichtlich der Statik.
PHE Elemente können in fast jede Form formatiert werden. Auch runde Auflageranschlüsse können problemlos hergestellt werden. (Siehe Bild 5)

6. Montagetag 26.11.2012  

 
 
 

Innenausbau

Nachdem Fenstereinbau werden alle Massiv-Holz-Mauer® Elemente auf der Innenseite mit Gipskarton verkleidet. Um einen reibungslosen Baufortschritt zu gewährleisten, müssen Trockenbauer und Installateure Hand in Hand miteinander arbeiten.
Parallel dazu wird die Wandaußenseite mit einer zusätzlichen Dämmschicht beplankt, die anschließend verputzt oder mit Holz vertäfelt werden kann.

 

 

Innenausbau: Spachtel- und Fließenarbeiten

Alle Massiv-Holz-Mauer® mit eingebauter Haustechnik sind nun mit Gipskarton verkleidet. Jetzt können die Trockenbauer mit den Spachtelarbeiten beginnen. Anschließend werden die gespachtelten und geschliffenen Flächen farblich gestaltet, verputzt oder mit Fliesen versehen.


Außenansicht mit fertiger Fassade

Die Außenfassade ist fertig; der starre und horizontale  Sonnenschutz fest mit der Fassade verbunden und die verdeckten Jalousien eingebaut. Nun strahlt das neue Büro der Firma Hundegger Maschinenbau GmbH in seiner wahren Pracht.

 
 

Innenansichten des fertiggestellen Büroneubaus in MHM Bauweise

Nach relativ kurzer Bauzeit kann nun der Büroneubau der Firma Hans Hundegger Maschinenbau GmbH  bezogen werden. Auf folgenden Bildern bekommen Sie einen Eindruck was mit den Baustoffen Massiv-Holz-Mauer® und Profil-Holz-Elemente alles möglich ist.