FacebookGoogle+

Bauherren schreiben über ihre Erfahrungen mit der Massiv-Holz-Mauer

MHM-Baustelle
MHM-Baustelle
MHM-Baustelle

Bauherren berichten

Projekt D'Andrade

Bauherren:
Sandra & Christopher D’Andrade
Ort:
Aitrach
Architekt:
D’Andrade 
Baujahr: 2006
Immobilienart:
Wohnhaus
Quadratmeteranzahl:
162
Stockwerke:
2
Fassade:
Holzfassade, Lärche natur
Extras/ Sonstiges:
Plus-Energiehaus mit Erd-Wärmepumpe und
50 m² PV-Anlage

„Dass das Raumklima in unserem MHM-Haus so angenehm ist, hatten wir erwartet – das war einer der Gründe, mit MHM zu bauen. Dass wir aber nur knapp die Hälfte der vorausberechneten Energie für unsere Wärmepumpe brauchen, hat uns dann doch überrascht. So rechnet sich unsere PV-Anlage sogar noch schneller. Mehr Energie erzeugen als wir brauchen und das ohne ein Passivhaus gebaut zu haben ist schon was Feines!“


 

Projekt Wetzler

Bauherren: Daniela & Tobias Wetzler
Ort:
Erkheim 
Baujahr: 2007
Immobilienart:
Wohnhaus
Quadratmeteranzahl:
148
Stockwerke:
2
Fassade:
verputzt
Extras/ Sonstiges: KfW 70, Luftwärmepumpe

„Eigentlich schade, dass wir so lange überlegt haben mit der Massiv-Holz-Mauer zu bauen. Ansonsten hätten wir noch früher einziehen können. Dank der kurzen Bauzeit ging das trotzdem noch recht flott. Das einzig negative an unserem neuen Haus ist, dass wir morgens raus und zur Arbeit müssen!“

 


 

Projekt Unterbrugger

Bauherr: Stephan Unterbrugger
Ort:
Dellach/ Kärnten
Baujahr: 2009
Immobilienart:
Wohn-/Geschäftshaus
Quadratmeteranzahl:
341
Stockwerke:
3
Fassade:
Holzfassade DG und OG, Putz im EG
Extras/ Sonstiges: Plus-Energiehaus

„Die Energiestandards hier in Österreich zu erreichen, ist nicht immer ganz leicht. Und ein superdichtes Holzrahmenhaus kam für mich nicht in Frage. Also ging die ganze Planung erstmal in Richtung Ziegel und Styropordämmung, das macht man so ja normalerweise hier in der Gegend. Zum Glück bin ich in Klagenfurt auf der Messe über die MHM gestolpert. Die massive Holzmauer und der einfache Aufbau haben mich gleich angesprochen, da kann man gar nicht viel falsch machen. Das MHM-Team in Deutschland hat mich bei der Energieberechnung beraten und gemeinsam haben wir den günstigsten Aufbau ermittelt, um die Vorgaben hier in Kärnten zu erfüllen. Auch während der Planung und Bauphase waren die immer für uns da. So habe ich auch keine unangenehmen Überraschungen mit den Baukosten erlebt. Überhaupt war das letztlich günstiger als erst geplant und meine Mieter sind auch voll zufrieden. Was will man mehr!“


 

Projekt Angerer

Bauherr: Karl Angerer 
Baujahr: 2005
Immobilienart:
Wohnhaus
Quadratmeteranzahl:
125
Stockwerke:
1 1/2
Fassade:
Putz
Extras/ Sonstiges: KfW 55

„Als mein Sohn mit der „verrückten“ Idee kam, ein Holzhaus zu bauen habe ich ihm erstmal damit gedroht, den versprochenen Zuschuss zu streichen. So eine Spinnerei macht man in unserer Familie nicht und mit dem Öko-Kram braucht er mir nicht kommen. Gott sei Dank hat sich meine Frau durchgesetzt und darauf bestanden unseren Sohn mal machen zu lassen.

Auch wenn es schwer fällt zuzugeben, das moderne Zeug hat schon was für sich und ich fühle mich bei unserem Nachwuchs fast wohler als bei mir Zuhause. Nur gut, das wir jetzt unsere Enkel so oft besuchen.“

 


 

Projekt Hübner/ Hack

Bauherren:
Karina Hübner / Jochen Hack
Baujahr:
2005
Architekt:  Herrmann Holzbau nach Maß
Immobilienart:
Wohnhaus

„2004 haben wir uns mit dem Gedanken getragen zu bauen. Da man ja im Leben fu?r gewöhnlich nur einmal baut, sollte es unser Traumhaus, ein Holzhaus werden. Wir wollten aber keines von der Stange, sondern unsere eigenen Entwu?rfe und Vorstellungen umsetzen.
So gingen wir zu einem Architekten und haben unser Traumhaus zeichnen lassen. Nachdem wir die Zeichnung fertig in unseren Händen hielten gingen wir auf die Suche nach Holzhausanbietern die individuelle Holzhäuser bauen. Von vier Anbietern die uns zusagten, ließen wir uns Angebote erstellen. Wir mussten sehr schnell feststellen, dass unser Traumhaus ein sehr kostspieliges Unterfangen werden wu?rde. Nach langem u?berlegen ob uns unser Traumhaus so viel Geld wert ist, mussten wir realisieren, dass unser Traum vom Holzhaus wie eine Seifenblase geplatzt war.

Wir fanden uns damit ab und es sollte mit Stein gebaut werden. Wenn wir mit Stein bauen, dann sollte aber viel Holz darin verarbeitet sein, dachten wir. So machten wir uns im Fru?hjahr 2005 auf, und besuchten die Messe „Bauen und Wohnen" in Fulda um uns Ideen zu holen. Dort sind wir dann an dem Stand der Firma „Herrmann Holzbau nach Maß" vorbeigekommen und schwelgten wieder in unseren Träumen denn an diesem Stand ist eine Holzbauweise vorgestellt worden die wir bis dahin noch nicht kannten.

Wir haben gleich die Karten auf den Tisch gelegt und erklärt war wir vorhatten. Es aber zu teuer war und wir aus Stein bauen wollten. Herr Herrmann fragte uns, ob er mal ein Angebot machen du?rfte? Natu?rlich sagten wir.
Als wir zuhause ankamen habe ich gleich die Zeichnungen und Ansichten in ein Umschlag gesteckt und nach Geisa zur Firma Herrmann Holzbau geschickt. Denn es war Eile geboten da wir den Keller schon fast raus gemauert hatten und wir wissen mussten wie es weiter gehen sollte. Schon eine Woche später machten wir einen Termin um das Angebot durch zu sprechen.

Es war Freitagabend 19 Uhr als unser schon aufgegebener Traum wieder Konturen annahm. Um 23.30 Uhr waren wir uns schon ziemlich sicher, dass der Traum Wirklichkeit werden sollte. Drei Nächte haben wir daru?ber geschlafen bis wir der Firma Herrmann Holzbau die Zusage gaben u?ber ein Holzhaus mit MHM Wänden.

Wir haben uns dann noch zweimal zusammengesetzt um Details zu besprechen usw. Am 08.08.05 war es dann soweit. Unser Traum wuchs innerhalb drei Tagen in den Himmel und so sind wir nun glu?ckliche Besitzer eines Holzhauses mit MHM Wänden der Firma Herrmann Holzbau nach Maß. Wir bedanken uns bei der Firma Herrmann Holzbau fu?r die gute Betreuung und das unkomplizierte Verfahren miteinander und ganz besonders bei Matthias Wald der unser Traumhaus geplant hat und bei Thilo, Carsten und Daniel die es aufgestellt haben."